Torchwood Staffel 1 – Review

Kennt einer von euch noch OuterLimits? Oder Twilight Zone? Den älteren unter euch wird das sicherlich noch ein Begriff sein, den jüngeren sei gesagt ihr habt was verpasst.

Torchwood ist eine Mischung aus eben jenen Serien, eben eine gute Mischung aus SciFi, Action, Spannung und Erotik, gepaart mit charismatischen Charakteren. Jede der Figuren hat seien Stärken und Schwäche, seine Abgründe, welche von den Darstellern sehr gut in Szene gesetzt werden. Selten waren Charaktere in einer Serie für mich so glaubwürdig, wie eben diese. Den Anfang macht dabei der Chef der Truppe, Cpt. Jack Harkness. Man nimmt ihm von Anfang an seine Bisexualität ab, auch wenn diese nicht vordergründig dargestellt wird. Aufgrund seiner Unsterblichkeit schirmt er sich vom Mitgefühl ab, was sich aber während der ersten Staffel noch ändert. Aber trotz seiner Unsterblichkeit, ist er alles andere als perfekt, was ihn nur umso sympathischer darstehen lässt.

Torchwood

Das Torchwood Team

Zu den anderen 3 Leuten im Team der „Torchwood Agenten“ möchte ich an dieser stelle nicht allzuviel Veraten, ich möchte ja nicht zusehr spoilern.

Auch könnte Torchwood einigen ein Begriff sein, wenn sie die ebenfalls britische Serie, Doctor Who kennen. Denn sowohl der Chef der Truppe Jack Harkness als auch Torchwood selbst hatten bereits einen Gast auftritt in eben jener Serie. Auch ist in meinen Augen recht auffällig, dass Torchwood ein Anagramm von Doctor Who ist. (Wobei es natürlich reine Spekulation ist ob dies nun so beabsichtigt war oder eben nicht.)

In der Serie haben es die Protagonisten mit vielen unterschiedlichen Gegnern zutun, und damit meine ich nicht nur physische. Neben Aliens, ihrer Artefakte und Zeitreisenden spielt nämlich auch ein Zeitriss in der Hauptstadt von Wales, Cardiff, eine große Rolle.

Wer an Serien wie Outerlimits, Doctor Who, Akte X und konsorten seinen Spaß hat, wird auch hier definitiv auf seine kosten kommen. Allen anderen kann ich diese Serie auch nur ans Herz legen, es ist für jeden was dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.