Gedanken #1

Es ist schon zulange her, dass ich hier das letzte Mal geschrieben habe. Aber dennoch gibt es einiges was ich nun hier loswerden muss.

Es fällt mir mittlerweile immer schwerer die Menschheit zu verstehen, es wird gelogen und betrogen was das zeug hält und dennoch versucht, dies als Wahrheit darzustellen. Den meisten Menschen ist es dabei egal, ob der gegenüber weiß das man ihn anlügt oder nicht, man bleibt bei seiner Aussage. Was soll das bringen? Ist es so das man es sich dadurch nur selbst einfacher machen will? Die meisten behaupten ja, man wolle damit den gegenüber schützen, ihn nicht verletzten. Schützen in dem man bewusst lügt und sich sicher sein kann, dass es rauskommt? Macht es das nicht im Endeffekt noch schlimmer? Denkt mal drüber nach.

Aber wie so vieles, sehe ich es mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Wenn der Mensch, nicht weiß was er hat, bzw. sich dessen nicht bewusst ist. Sollte er eher an dem festhalten, was er sicher hat.

So mit verbleibe ich in der Dunkelheit meiner eigenen Seele,

Aleister

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.